Behandlungsablauf:

Die Behandlung beginnt mit einer ausführlichen Fallaufnahme,
der sogenannten Erstanamnese. Dieses erste Gespräch dauert
ca. 1- 3 Stunden. Hierbei wird die komplette Krankengeschichte, unter Einbeziehung der Erkrankungen der Vorfahren, des
jeweiligen Patienten aufgenommen.


Schon in diesem ersten Gespräch wird der Grundstein für die spätere Mittelfindung gelegt. Ob noch Folgekonsultationen notwendig werden, richtet sich nach der jeweiligen Erkrankung, bzw. nach dem Therapieerfolg. Bei chronischen Erkrankungen dauert auch der Heilungsverlauf länger als bei akuten Krankheiten.


Die eigentliche Arbeit für einen klassisch homöopathisch tätigen Therapeuten beginnt erst, wenn der Patient die Praxis verlassen hat. Er wertet dann alle geschilderten Symptome aus, vergleicht sie mit hunderten von Arzneimittelbildern aus der Literatur und sucht das für den Patienten wirksamste Heilmittel heraus.


Erst nach dieser Repertorisationsarbeit kann der Therapeut das spezifische Arzneimittel für seinen Patienten verordnen.

© 2011 - 2018 Carmen Winkelmann